NKRO / Key Rollover & Anti-Ghosting

Key Rollover (KRO), N-Key Rollover (NKRO) und 6KRO

Key Rollover, kurz KRO beschreibt die Fähigkeit einer Tastatur mehrere Tastenanschläge gleichzeitig registrieren zu können. N-Key Rollover, kurz NKRO ist hierbei das absolute Optimum, es beschreibt die Fähigkeit beliebig viele Tastenbetätigungen gleichzeitig registrieren zu können. Habt Ihr eine Tastatur gekauft die NKRO beherrscht könntet Ihr theoretisch mit der flachen Hand oder dem Gesicht auf der Tastatur herumdrücken ohne das etwas „verschluckt“ wird.

Die meisten mechanischen Tastaturen bieten volles N-Key Rollover (NKRO) bei Anschluß über PS/2 und liefern einen passenden USB zu PS/2 Adapter gleich mit. Bei Anschluss über den USB-Port bietet der größte Teil dieser  Tastaturen dann immerhin noch 6KRO,  in diesem Fall können dann immerhin noch sechs Tasten gleichzeitig gedrückt werden. Nicht mitgezählt werden die sogenannten Modifier (Shift, Strg, Alt und Windows), diese kommen zu den 6KRO noch dazu. Solange nicht mit zwei Spielern beidhändig an nur einer Tastatur gespielt wird (4 Hände) reicht 6KRO für alle Spiele und Anwendungen dicke aus.

Anti-Ghosting

Ghosting nennt man einen Effekt bei dem ein Tastendruck registriert wird welcher vom Anwender gar nicht ausgeführt wurde. Drückt man mehrere Tasten gleichzeitig und eine benachbarte oder dazwischen liegende  Taste wird zusätzlich registriert nennt man diesen ungewollten Aufruf den „Ghost“. (Anti-)Ghosting wird oft mit Key Rollover verwechselt obwohl beide eigentlich nichts miteinander zu tun haben. Ghosting kommt selbst bei sehr günstigen, nicht-mechanischen Tastaturen nur äussert selten vor und ist daher eigentlich ein zu vernachlässigen. Da bei mechanischen Tastaturen im Gegensatz zu den günstigen membran oder rubberdome Modellen jede Taste ihren eigenen Schalter hat ist hier Ghosting grundsätzlich sehr sehr unwahrscheinlich. Der Begriff Anti-Ghosting wird aber weiterhin  oft und gerne von Herstellern als verkaufsförderndes Schlagwort in Werbetexten untergebracht.